ejst mit Konfis

Konfis haben viele Gesichter

Ebenso bunt wie die Konfis selbst sind die unterschiedlichen Formen der KonfirmandInnenarbeit in unserer Diözese: Es gibt wöchentlichen Unterricht oder monatliche Projekttage; eine oder mehrere Freizeiten sowie vielfältige Projekte (vom Konfi-Kino über "Kirchenschlaf" bis zu begleitenden Jugendtreffs);

besondere Konfi- oder Jugendgottesdienste sowie Gemeinde- oder Diakonie-Praktika; ein- oder zweijährigen Unterricht;...

Jährlich besuchen mehr als 250 "Konfis" in 16 Gemeinden die verschiedennen Formen der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.

... und TeamerInnen

Neben den hauptamtlich Tätigen gestalten vielerorts jugendliche TeamerInnen die Konfi-Arbeit mit. Sie bieten den Konfis so als ältere "Peers" interessante Bezugspersonen und oft ganz neue Zugänge zu "Kirche und Glauben".

Da ist es nicht erstaunlich, dass viele Konfirmierte dann selbst in die Konfi-Arbeit einsteigen wollen. Hier bietet die ejst mit dem MABP (MitArbeiterInnenBildungsProjekt) ein Ausbildungs- und Begleitungsmodell über bis zu drei Jahren.

... und support

Neben dem MABP - als Teamer-Ausbildung - unterstützt die ejst interessierte Gemeinden bei Konfi-Freizeiten, -Projekten sowie durch den jährlich stattfindenden diözesanweiten Konfi-Tag.

Zusätzlich kann diverses Material für eine kreative Konfi-Zeit ausgeliehen werden: Zelte, Outdoor-Equipment, Sport-/Spielgeräte, Licht-/Tontechnik, Schwarzlichttheater, Zirkus,...

Kontakt: