MAB Online

Seminare & Module

MAB Online: eindeutig mehr als „nur“ ein Seminarangebot:

  • Neues Format
  • Neue Inhalte
  • Neue Zielgruppe
  • Wöchentliches Angebot
  • Seminare an Kompetenzen orientiert
  • Unser Angebot

… Seminarinhalte von „Zeitmanagement“ bis „Schwierige Teilnehmer*innen“,

von “Beten“ bis „Schätze-/Geheimnisfest“, von „Strategiespiele“ bis „Thema Bibel“ -

für so gut wie jedes Interesse ist etwas dabei.

  • Teilnahmegebühr: € 10,00/Webinar

 


akzeptierend & offen

für alle Lebensformen

2016 wurde der ejst das Prädikat "akzeptierend und offen für alle Lebensformen" verliehen.

Das bedeutet, die ejst

  • ist akzeptierend und offen für verschiedene Lebensformen.
  • pflegt einen unaufgeregten Umgang mit dem Thema Sexualität.
  • dass Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität selbstverständlich einen Platz im Leben der ejst habe.
  • dass sie auch in Leitungsfunktionen willkommen sind.

Amtseinführung Sarah Wilke

Jugendreferentin Sarah Wilke

Die Amtseinführung von Sarah Wilke als diözesane Jugendreferentin findet am Freitag den 12.11.2021 in der Christuskirche in Innsbruck statt.

Da auch dort die Coronabestimmungen eingehalten werden können bitten wir um eine Anmeldung bis zum 5.11.2021.

office@ejst.at




Die „Weiße Rose“

Glaube und Widerstand

EJÖ Bedenk-Reise - Entlang des Gedenkweges in München wollen wir die wichtigsten Stationen der Widerstandsgruppe besuchen und gemeinsam Formen des Gedenkens finden. Am Tag darauf werden wir die KZ Gedenkstätte Dachau besichtigen:
Vor Ort wollen wir gedenken, aber mit nach Hause nehmen möchten wir Gedanken über: Identitätssuche, Ausgrenzung, Gewissen und Widerstand, die Kraft des Evangeliums und darüber, was wir von der „Weißen Rose“ ins Heute mitnehmen können.

4. bis 7. November 2021

München/Dachau/D
[alle aktuellen Infos und Anmeldung zur Bedenkreise findest du hier... sei dabei!]

[zur online-Aktion #sophiescholl100 geht es hier...]


Corona Empfehlungen

Info & Orientierungshilfe

Vorsicht: bitte achtet stets auf etwaige regionale Verschärfungen!

außerschulische Kinder- und Jugendarbeit sowie sonstige Veranstaltungen ist/sind unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:

  • Kontaktdatenerhebung (Aufbewahrung 28 Tage)
  • ab 25 Personen: 3G Nachweis (in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit erst ab 100 Personen)
  • ab 100 Personen: Anzeigepflicht + Präventionskonzept + Covid-19-Beauftragte*r
  • ab 500 Personen: Bewilligungspflicht + Regelungen wie oben.
  • mehrere Gruppen paralell sind möglich, sofern keine Durchmischung erfolgt
  • 3G Nachweis ab 12 Jahren zB für Reisebus, Restaurant, Schwimmbad, ...
  • Bei "getestet" gilt Antigentest 24 und PCR-Test 72 Stunden
  • an öffentlichen Orten, an denen kein 3G Nachweis erforderlich ist (Öffis, Geschäfte, ...) gilt: MNS-Pflicht ab 6 Jahren, FFP2-Maske ab 14.
  • Kinder- oder Jugend-Gottesdienste gelten nicht als außerschulische Kinder- und Jugendarbeit, sondern für sie gelten dieselben Regeln wie für "normale" Gottesdienste.

Weiterführende Infos:
Ein Leitfaden des BKA ist [hier] zu finden.
Für zahlreiche Fragen betreffend den kirchlichen Bereich gibt es [hier] die entsprechenden Antworten.
Der aktuelle Gesetzestext ist [hier] zu finden.
Zusätzliche regionale Maßnahmen sind [hier] zusammengefasst.

Stand: 15.9.2021



KiGoTagung 2021

Biblisches Allerlei und mehr ...

... Geschichten, Lieder, Basteleien

für Kindergottesdienst und Religionsunterricht. Durch vielfältige methodische Zugänge auf den verschiedenen Sinnesebenen sollen biblische und christliche Grundaussagen für Kinder verständlich, begreifbar und erlebbar gemacht werden.
Referentinnen Cornelia Kirsch und Dipl. Päd. Uli Jung

15. bis 17. Oktober 2021

JUFA Gästehaus Bad Aussee
[hier gehts weiter zur KiGo Tagung 2021...]